Der „Projektkurs Fitness“ der Q1 ist auch am Feiertag sportlich unterwegs...

Besser kann man einen Feiertag doch nicht nutzen, als etwas für seinen Körper und für seine Fitness zu tun...

Genau das war am „Tag der Deutschen Einheit“ auch das Vorhaben des „Projektkurses Fitness“, welcher in diesem Schuljahr für die Schülerinnen und Schüler der Q2 erstmalig von Frau Pässler angeboten wird. Die erfolgreiche Teilnahme am Projektkurs ersetzt das Anfertigen einer Facharbeit in der 12. Jahrgangsstufe. Der 3. Otktober stand unter dem Motto: „Kennenlernen von verschiedenen Gruppenfitnesskursen, mit dem Schwerpunkt Kraftausdauer“.

Dazu stellte uns der „Bali Health Club“ in Bad Oeynhausen seine Räumlichkeiten zur Verfügung. Die Schülerinnen und Schüler lernten die Fitnessprogramme „Bodypump“ und „Spinning „ kennen. Wie man auf den Fotos erkennt, haben alle hart gearbeitet! Spaß hat es natürlich auch gemacht. Die nächste Einheit im Fitnessstudio steht am 1. November, dem nächsten Feiertag an. Neben den praktischen, sportlichen Einheiten, darf natürlich auch die Theorie nicht fehlen. Dabei befassen sich die Schülerinnen und Schüler mit der Definition des Begriffes „Fitness“, erlangen Basiswissen über allgemeine Gesetzmäßigkeiten des Trainings und der Trainingsprinzipien, lernen sich und andere zu trainieren und den eigenen Leistungsstand zu überprüfen und zu verbessern. Ein weiterer Aspekt ist das Thema Ernährung sowie das Auseinandersetzen mit Ernährungstrends. Neben Blockveranstaltungen wird auch der schuleigene Fitnessraum genutzt um mit den Kraftgeräten vertraut zu werden. Der Projektkurs plant einen Ausflug zur „Fibo“, der Fitness- und Gesundheitsmesse welche im April 2019 in Köln stattfindet. Ein weiteres Event wird der Stadtlauf in Bad Oeynhausen sein, welcher im Mai 2019 stattfindet. Natürlich wird der Projektkurs die neusten Fitnesstrends, wie HIIT- Training, Aqua Fitness, Tabata-Training, Fitness Yoga, sowie Jumping Fitness ausprobieren. Wir werden hier auf der Homepage über die sportlichen Erlebnisse und Erfolge berichten und vielleicht hat der ein oder andere beim Lesen und Anschauen der Fotos doch Lust aufs Trainings bekommen. Vielleicht in unserem schuleigenen Fitnessraum? Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall J !

Sportliche Grüße vom Projektkurs Fitness

Fotos und Inhalt: D. Pässler & Projektkurs Fitness der Q1

Fotos

 

Einmal Hojby und zurück

Am frühen Sonntagmorgen des 10. April 2016 brachen 19 Schülerinnen und Schüler aus dem 7. Jahrgang der Gesamtschule Bad Oeynhausen nach Hojby in Dänemark auf, um eine Woche dort in einer Gastfamilie zu leben, mit den dänischen Schülerinnen und Schülern in deren Schule zu gehen und gemeinsam an verschiedenen Projekten zu arbeiten.

Mit jedem Kilometer, mit dem sich der Bus dem kleinen Städtchen auf Seeland näherte, stieg die Spannung: Wie wird es in meiner Gastfamilie sein? – Habe ich auch wirklich das passende Gastgeschenk? – Ob die dänischen Schülerinnen und Schüler wohl ebenso aufgeregt sind? – Was gibt es wohl zu essen? Kann ich mich verständigen?...

Und dann ging alles ganz schnell: Ankommen - Koffer schnappen - Ins Auto der Gastfamilie steigen - Wieder ankommen… und für 6 Tage ein neues Zuhause haben!

Freundschaften wurden geknüpft, morgens gab es Brötchen mit Schokowaffeln, in der Schule staunte man nicht schlecht über so viele Laptops, auf denen die Projektergebnisse festgehalten werden konnten, die Sandwiches am Mittag waren grandios und „nur“ durch das Smorrebrod am Freitagabend zu toppen, alle Räume in der Schule waren den ganzen Tag über geöffnet, das Lernen in Gruppen setzte Verantwortung und Zielstrebigkeit voraus – schließlich war für Freitag eine Präsentation der Ergebnisse angesetzt, wunderbar war das große Iglu auf dem Schulhof,

p1030344 20160513 1942090211

in dem auch bei Regen und Wind Fußball gespielt werden konnte, in den Pausen, am Nachmittag und auch bis in den späten Abend hinein, die gemeinsame Fahrt nach Kopenhagen war einfach toll und dass eine Schülergruppe währenddessen das traditionelle Weihnachtsessen für uns alle gekocht hat, war eine besondere Wertschätzung, die nähere Umgebung wurde auf vielfältige Weise erkundet und so manch einer hatte Ostseekiesel im Gepäck!

p1030478 20160513 1253187697

Am Samstag ging es wieder zurück – reich an vielen neuen Erfahrungen und in Vorfreude auf den Besuch der Gastgeschwister in Bad Oeynhausen – und es ist wahrscheinlich, dass es für Viele wieder einmal heißt: Einmal Hojby und zurück. Einladungen zum Wiederkommen mit der eigenen Familie oder auch alleine wurden vielfach ausgesprochen.

DANKE für eine ausgefüllte und schöne Zeit!

Bilder vom Schüleraustausch

Unsere dänischen Gastschüler wurden im Rathaus empfangen. Die Presse (NW) hat berichtet.

daenemark2016

Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs EF setzten sich mit europäischer Flüchtlingspolitik auseinander

Vom 12.4. 2016 bis zum 14. April beschäftigten sich 35 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs EF mit Ihrem Projektthema „Probleme der europäischen Flüchtlingspolitik in der Gesamtschule Bad Oeynhausen. Unter der Leitung der Gesamtschullehrer Sven Eickmeier und Volker Brand ging es zunächst unter anderem um Ursachen für die Flüchtlingskrise. Anschließend führten mehrere Trainer der Schwarzkopf-Stiftung die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ein Kompakt – Seminar zur EU ein. Höhepunkt der Projekttage war allerdings die abschließende Fahrt des Projektkurses nach Düsseldorf. Ziel war das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, wo das sechsstündige Seminar stattfand.

IMG 1041

"Festung Europa?" lautete der provokative Titel eines Planspiels für die Schülerinnen und Schüler, das im Rahmen des Projekts "Europateam NRW" von der Landeszentrale für politische Bildung angeboten wurde. Die Schülerinnen und Schüler schlüpften dabei in die Rollen der Staats- und Regierungschefs der EU-Mitgliedstaaten. Ziel war es, den jungen Menschen ein besseres Verständnis für die Arbeitsweise der europäischen Institutionen zu vermitteln und mögliche Lösungen in der aktuellen Flüchtlingsdebatte zu diskutieren, die die Entwicklung hin zu einer "Festung Europa" verhindern könnten.

In dem Planspiel ist den Schülerinnen und Schülern deutlich geworden, dass eine Lösung des Flüchtlingskonflikts äußerst schwierig ist. Sehr deutlich kam in dem Entscheidungsspiel zum Ausdruck, dass die EU eine kakophone Gemeinschaft von 28 Mitgliedsstaaten mit höchst unterschiedlichen Interessen ist. Zu einem Kompromiss konnte man sich in dem Planspiel am Ende nicht aufraffen. Dessen ungeachtet ist bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Ende des Projektes sicher die Einsicht geschärft worden, dass die Realisierung eines einheitlichen Europas zwar ein höchst diffiziler Prozess ist, ein verstärktes Engagement für die Sache sowie eine vertiefte Auseinandersetzung mit europäischen Themen in jedem Fall sinnvoll ist.

Am 15.04.2015 haben die dänischen Austauschschüler mit ihren deutschen Gastgebern das Stadion von Armina Bielefeld besucht.

Stadionführung GeBO

Die Veranstaltung fand im Rahmen der Kooperation zwischen der Gesamtschule Bad Oeynhausen und dem DSC Armina Bielefeld statt.

Der DSC berichtet auf seiner Homepage von dieser besonderen Stadionführung.

Zum Seitenanfang