Am Mittwoch, den 29.11.2017, fand in der Bücherei der Gesamtschule Bad Oeynhausen, der Lesewettbewerb des Jahrgang 6 statt. An dem Wettbewerb nahmen drei SchülerInnen teil (Lennox Obst (6a), Stella Fechner (6b) und Merret Sundermeier (6d)). die jeweils noch FreundInnen aus ihren Klassen als Publikum mitbrachten. Die Jury bestand aus 3 Lehrkräften der Gesamtschule Bad Oeynhausen sowie einer Mutter aus der Schulpflegschaft. Lennox, Stella und Merret durften ihre Klassen bei dem Lesewettbewerb vertreten, da sie zuvor den klasseninternen Lesewettbewerb gewonnen haben.

20171129 151903                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Im Rahmen des Lesewettbewerbs am 29.11.2017 mussten die SchülerInnen in zwei Runden ihre (Vor-)lesefähigkeiten unter Beweis stellen. In der ersten Runde durften die drei SchülerInnen einen Ausschnitt aus einem Buch vorlesen, dass sie selbst ausgewählt haben. Lennox Obst aus der 6a begann die erste Runde. Er las einen Ausschnitt aus einem der "Olchi" Bände von Erhardt Dietl vor, einer Kinderbuchreihe, in der es um eine Familie geht, die aus grünen Wesen besteht, die auf einer Müllhalde wohnen und Spaß an Allem haben, was sonst nicht erwünscht ist (rülpsen, furzen, jeden Tag Geburtstag feiern...). Während seines Vortrags gelang es Lennox durch seine Lesetechnik die witzigen Stellen des Auszuges hervorzuheben und zu unterstreichen.

20171129 150547                                                                                                                                                                                                                                                                                       

Stella Fechner aus der 6c las als zweite vor. Sie stellte zu Beginn das Jugendbuch, aus dem sie vorlas vor: "Mira reichts" von Alexa Henning von Lange, ein Buch, indem die Hauptfigur Mira über das chaotische Leben in ihrer Patchwork-Familie berichtet. Während des Vorlesens gelang es Stella, das Publikum in ihren Bann zu ziehen: gekonnt setzte sie ihre Stimme ein, veränderte Stimmlage, Tonfall, Sprechtempo jeweils dem Inhalt angemessen, sodass sie nach dem Vortrag viel Lob ihrer MitschülerInnen erhielt.

20171129 150553                                                                       

Im Anschluss las Merret Sundermeier aus der 6d aus dem ersten Teil der Triologie "Polly Schlotttermotz" von Lucy Aster vor, einer Triologie, in der Polly herausfindet, dass sie ein Vampir ist. Merret überzeugte das Publikum ebenso wie Stella, indem sie gekonnt mit einer angenehmen Erzählstimme vorlas.

20171129 150541                                                                                                                      

In der zweiten Runde standen alle drei TeilnehmerInnen vor der Herausforderung einen Auszug aus Ottfried Preußlers "Krabat" zu lesen. Trotz schwieriger und unbekannter Orts- und Eigennamen gelang es den SchülerInnen die Auszüge ansprechend vorzulesen. 

20171129 150559                                                                                                                                                                                                                                                                              

Siegerin des Wettbewerbs wurde Stella Fechner aus der 6c, die als Geschenk eine Ausgabe des Weihnachtsbandes der "Rico und Oskar"-Reihe von Andreas Steinhöfel erhielt: "Rico, Oskar und das vom Himmelhoch". Am Ende freuten sich die SchülerInnen gemeinsam, sich der Herausforderung gestellt zu haben und tauschten sich über die von ihnen gelesenen Bücher aus, sodass das Ziel als erreicht gelten kann: zu zeigen, dass Lese Freude bereitet, umso mehr, wenn gemeinsam gelesen werden kann.

20171129 153713

 Pressebericht der NW

 NwLese2017